MENU
  1. Design-Herstellung
  2. Werkstofftechnik

Funktioneller Werkzeugkasten

Rechtzeitige Werkstoffprüfungen können Risiken im Betrieb von technischen Anlagen minimieren. Rund um die Materialanalyse greifen wir deshalb – unter anderem mit den am Standort Marl ansässigen, akkreditierten Prüflabore der Evonik - auf ein Maximum moderner Prüfverfahren und -apparaturen zu. 

… Kontrolle ist besser

Die zeitgemäße Lösung bei der Materialanalyse sind zerstörungsfreie Prüfverfahren, weil sie die Ermittlung sämtlicher Werkstoffkennwerte ohne Beeinträchtigung der Bauteilfunktionalität erlauben. Diese Verfahren haben aufgrund ihrer schnellen, praxisnahen und kostengünstigen Anwendbarkeit im Bereich der Prüfung und Diagnostik zunehmend an Bedeutung gewonnen.

Zur Prüfung der Werkstoffe greifen wir auf folgende Werkzeuge zurück:

  • Ultraschallmessungen
  • Röntgen-Gammagrafieprüfungen
  • Thermografie-Analysen
  • Härteprüfungen
  • Endoskopie-Untersuchungen
  • Oberflächenrissprüfungen
  • Dichtigkeitsprüfungen
  • Schallimisionsanalysen

Technologie auf dem aktuellen Stand der Technik sowie anerkannter Sachverstand auf dem Gebiet der Prüfung stark beanspruchter Anlagen und Komponenten garantieren zugleich zielgerichtete wie kostengünstige Lösungen.

Alle Analyse- und Prüfverfahren stellen wir ebenfalls nach erfolgten Umbau- oder Reparaturarbeiten und im Rahmen von Schadensanalysen zur Verfügung.

TÜV NORD InfraChem GmbH & Co. KG


Paul-Baumann-Str. 1
45772 Marl

+49 2365 49 5530
Fax: +49 2365 49 19835

cgottesbueren@tuev-nord.de